Gluten-free Overnight Oats im Bircher-Müsli Style

21. März 2019
Gluten-free Overnight Oats im Bircher-Müsli Style

Seid ihr bereit für die cremigsten Overnight Oats, die ihr je gegessen habt! Die dabei noch plant-based, vegan und absolut frei von Gluten sind? Dann habe ich heute das perfekte Rezept für euch, das euch nicht nur den Morgen versüßt, sondern ihn noch erleichtern wird. Diese leckeren Overnight Oats sind schnell am Vorabend vorbereitet und warten am nächsten Tag im Kühlschrank auf euch. Mealprep und gesunde Ernährung, leicht kombiniert.

Was vielleicht viele jetzt schon mitbekommen haben, ich liebe ein gutes Müsli am Morgen. Seien es Haferflocken in Form von Granola oder eben als Porridge. Momentan beschäftige ich mich aber wieder viel mit der glutenfreien Ernährung. Haferflocken enthalten zwar so gut wie kein Gluten, aber sie enthalten eben doch etwas Gluten und für Menschen mit einer Zöliakie sind Haferflocken eben nichts. Natürlich lässt sich auch auf glutenfreie Haferflocken zurückgreifen, aber die sind meistens deutlich teurer. Darum sollte man einfach Wissen, welches tolle „Getreide“ von Natur aus keinen Gluten enthält.

Gluten-free Overnight Oats im Bircher-Müsli Style

 

Glutenfreie Alternativen leicht gemacht

 

Zuerst einmal vorneweg, was ist eigentlich Gluten?

Gluten ist ein Eiweß, dass in unseren klassischen Broten, die aus Dinkel, Weizen oder Roggen hergestellt sind für den nötigen Klebstoff sorgt. Es sorgt für die Elastizität und für die typisch luftig leichte Konsistenz des Brotes. Natürlich gibt es ganz viele fertige glutenfreie Backmischungen, diese sind aber allesamt ziemlich teuer und dabei gibt es eigentlich tolle Alternativen, die von Natur aus frei von Gluten sind und den industriell hergestellten glutenhaltigen Produkten in nichts nachstehen.

Sogenanntes Pseudogetreide, sie sehen aus wie Getreide gehören aber nicht dazu. Sie sind die beste Alternative zu glutenhaltigen Lebensmittel. Im Grunde fällt es mir nicht schwer auf Gluten zu verzichten, aber ich esse gerne mal ein gutes Brot oder eben Müslivarianten. Da muss man dann eben nur wissen auf was man zurückgreifen kann und welche Alternativen am besten funktionieren.

 

  • Quinoa
  • Hirse
  • Buchweizen
  • Amaranth
  • Reis
  • Kichererbsen/Linsen
  • Hanf

 

Das sind nur wenige wunderbare Alternativen, die es in den verschiedensten verarbeiteten Versionen gibt. Als Mehl, in einer gepufften Variante, als Pasta oder eben als „Korn“. Was uns zu unserem heutigen Rezept bringt. Anstatt den klassischen Haferflocken habe ich mich nämlich für gepufften Amaranth entschieden. Gepuffter Quinoa hätte auch wunderbar funktioniert, ist preislich nur etwas teurer als der Amaranth.

 

Gluten-free Overnight Oats im Bircher-Müsli Style

 

Amaranth das Pseudogetreide für euer Overnight Oats

 

Amaranth gibt es sowohl gepufft, was bedeutet man kann ihn sofort verzehren und ist ein luftig leichtes Kügelchen oder es gibt ihn eben als festes Korn, was noch gekocht werden muss. Er eignet sich besonders in der gepufften Variante für Nachspeisen und Müsli, da er Flüssigkeiten gut aufsaugt. Er ist relativ erschwinglich und somit eine tolle Alternative für Menschen, die nicht gerne viel Geld für glutenfreie Lebensmittel ausgeben wollen. Die gepuffte Variante eignet sich wunderbar für Overnight Oats, in Kombination mit Jogurt ergibt sich eine cremige Konsistenz, die zum niederknien ist und einfach nur lecker schmeckt. Ich persönlich finde das Amaranth einen etwas eigenen Geschmack hat, sofern er gepufft ist, darum empfehle ich jedem etwas natürliche Süße zu verwenden um sich an den Geschmack zu gewöhnen. In Kombination mit Kokosjoghurt schmeckt das dann aber einfach nur noch himmlisch lecker.

 

Weiterte Pro Tipp: Die Overnight Oats lassen sich wunderbar am Abend vorbereiten und lassen sich so am nächsten Tag super mitnehmen oder erleichtern einen dem Morgen, da das Frühstück schon fertig im Kühlschrank auf eine wartet.

Gluten-free Overnight Oats im Bircher-Müsli Style

Gluten-free Overnight Oats Bircher Style

Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Im Kühlschrank2 Stdn.
Arbeitszeit10 Min.
Portionen: 1 Portion

Zutaten

  • 25 g Amaranth gepufft
  • 10 g Sonnenblumenkerne
  • 5 g Kürbiskerne
  • 1 TL Chiasamen geschrotet
  • 1 TL Leisnamen geschrotet
  • 180 g Kokosjoghurt
  • 5-6 Mandeln
  • 5-6 Haselnüsse
  • 2 TL Cacao Nibs
  • etwas Reissirup
  • etwas Zimt
  • 1/2 Apfel gerieben

On Top

  • 2 EL Erdnussmus
  • 3 EL Beerensoße
  • 2 TL Ahornsirup

Anleitungen

  • Zuerst den Apfel auf einer Reibe reiben, danach alle trockenen Zutaten in eine Schale geben, oder in euer to go Gefäß.
  • Nun alles gut vermengen und dann das Joghurt und den Reissirup, sowie den geriebenen Apfel dazugeben und gut verrühren.
  • Für die Beerensoße, eine halben Cup gemischte, gefrorene Beeren in einen Topf geben und ein bis zwei Esslöffel Wasser und den Ahornsirup dazugeben. Bei mittlerer Hitze solange köcheln lassen bis die gewünschte Konsistenz entstanden ist.
  • Danach die Beerensoße in ein steriles Glas füllen. Sie hält sich im Kühlschrank ein paar Tage.
  • Die Overnight Oats abdecken und für mindestens 2 Stunden, oder über Nacht, in den Kühlschrank stellen.
  • Später oder am nächsten Tag mit Erdnussmuss und etwas Beerensoße garnieren und fertig sind eure glutenfreien Oats.

Notizen

Statt Reissirup, kann auch Agavendicksaft oder Ahornsirup verwendet werden.
Kokosjoghurt lässt sich durch jedes andere vegane Joghurt ersetzen oder eben auch durch herkömmliches Joghurt.
Bei der Beerensoße, könnt ihr eine fertige Beerenmischung nehmen (achtet darauf das keine Zuckerzusätze drin sind!) oder eben nur eine Beerensorte eurer Wahl verwenden.
 

Ihr habt Lust auf mehr glutunfreie Alternativen? Dann gehts hier zu meinen glutunfreien marokkanischer Aubergine mit Quinoa.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply