Gesunde Weihnachten – Glutenfreie Vanillekipferl mit Kokos

22. Dezember 2018
gesunde Vanillekipferl, mit Kokos, vegan und glutunfrei. Für eine gesunde Weihnachtszeit.

Final Countdown – Weihnachten steht vor der Tür. Ich kann das Christkind schon mit dem Glöckchen klingeln hören. Schnell nochmal in die Küche und diese leckeren, veganen und gesünderen Vanillekipferl backen. Perfekter Snack für Kaffee und Kuchen an den Weihnachtstagen.

Vanillekipferl waren schon immer einer meiner liebsten Weihnachtsplätzchen, daher um so besser das ich für euch nun eine gesündere Alternative gezaubert habe. Nussig mit Vanille und Kokos. Inspiriert hat mich die Version von Lynn Hoefer auf ihrem Blog heavenlynnhealthy. Da dachte ich mir glatt, da kann ich doch noch was machen. Tadaa – sind diese leckeren Vanillekipferl rausgekommen. Mit vielen Ballaststoffen und ohne raffiniertem Zucker.

 

vegan glutenfreie Vanillekipferl Chia Samen

Power- Vanillekipferl: Chia Samen sind wirklich super!

 

Als Ei-Ersatz habe ich mich für Chia-Ei entschieden. Chia-Samen haben wertvolle Ballaststoffe, die uns lange satt halten und unseren Darm reinigen und schonen. Sie haben 5x soviel Kalzium wie Milch und bereichern uns ebenso mit einer Ladung Magnesium und Eisen, was gut für unsere Muskeln und Nerven ist. Sie sind eine wahre vegane Proteinquelle und liefern Antioxidantien, was gut für unsere Haut und unser Haar ist. Aber das wichtigste was sie uns liefern sind die Unmengen an Omega-3-Fettsäuren. Gute ungesättigte Fette. Von diesen kann unser Körper aber nur profitieren, wenn wir sie mahlen – also ab in den Zerkleinerer mit den kleinen Samen.

 

Omega-3-Fettsäuren

Warum es so wichtig ist das wir Omega-3-Fette zu uns nehmen? Unserer Körper ist nicht in der Lage diese selbst zu produzieren, sind aber für das funktionieren und schützen unseres Körpers von Bedeutung. Das heißt wir müssen nachhelfen und unserem Körper diese wichtigen Fettsäuren zukommen lassen.

Diese Fette können nachweisend Krankheiten vorbeugen, wirken entzündungshemmend und schützen vor Infektionskrankheiten. Besonders wichtig sind sie für unser Herz. Sie schützen und Stärken dieses und sorgen dafür das unser Gedächtnis fit bleibt. Auch die Augen profitieren von den Fettsäuren, sie stärken unsere Sehkraft und helfen unsere Konzentrationsfähigkeit zu steigern.

Omega-3-Fette sind also äußerst essentiell für unseren Körper und unsere Gesundheit. Genau darum ist es so wichtig, dass eure Ernährung ein positives Gleichgewicht an Omega-3-Fettsäuren aufweist. Chia-Samen können die tägliche Dosis positiv unterstützen um unseren Omega-3-Fett Haushalt auffüllen.

Statt Chia-Samen könnt ihr auch Leinsamen, verwenden, die haben nämlich auch viele der guten Omega-3-Fettsäuren und sind regional zu erwerben. Auch sie eignen sich wunderbar als Ei-Ersatz.

Omega-3-Fette findet ihr auch in

  • Lachs, Thunfisch und Makrele.
  • Aber auch in vielen veganen Optionen:  Rapsöl (hochwertig!), Avocados, Walnüsse und Mandeln.

 

vegan glutenfreie Vanillekipferl Chia Samen

vegan glutenfreie Vanillekipferl

Weiterer Vorteil dieser Vanillekipferl? Diese Variante ist komplett glutenfrei. Kann aber nach Belieben mit anderen Mehlsorten ersetzt werden. Für die glutenfreie Variante verwende ich neben den Nüssen, Buchweizenmehl und zusätzlich etwas Kokosmehl. Ich liebe den Geschmack von Kokosmehl, das macht die Vanillekipferl gleich etwas mehr besonders. Kokosmehl verwende ich immer nur anteilig mit anderen Mehlsorten, da Kokosmehl allein keine gute Bindekraft hat.

Durch die Verwendung von ungesüßtem Apfel-Birnen-Mark, sparen wir uns Zucker, denn so verleihen wir den Vanillekipferl ersten mehr Feuchtigkeit und zweitens eine schöne fruchtige, natürliche Süße.

 

Genug erzählt hier geht’s zum Rezept:

Nochmal schnell den Backvorrat checken, fehlende Sachen einkaufen und loslegen.

Wenn ihr schon am backen seid, probiert doch mal meine Zimtsterne, Kokosbällchen (nur 3 Zutaten!) oder Weihnachtscookies aus? Da erfahrt ihr auch alles über einen gesunden Basisvorrat fürs Backen.

Ich wünsche euch morgen einen wundervollen 4. Advent, besinnliche und schöne Weihnachtsfeiertage und eine Zeit, in der ihr Dankbarkeit genießen könnt.

Frohe Weihnachten!

Eure Sarah.

Glutenfreie, vegane Vanillekipferl mit Kokos

Vorbereitungszeit50 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit1 Std. 5 Min.
Gericht: Christmascookie, Dessert
Land & Region: Deutschland
Keyword: christmas, glutenfree, glutenfrei, healthy, recipe, vegan

Zutaten

Für den Teig

  • 60 g Buchweizenmehl
  • 10 g Kokosmehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 60 g Kokosöl Zimmertemperatur
  • 10 g Mandelmus
  • 2 EL Apfel-Birnen-Mark
  • 1-2 EL Chia-Samen zerkleinert
  • 20 g Kokosblütenzucker
  • 2 EL Ahornsirup
  • ein guter Schuss Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz

Zum Dekorieren

  • Kokosflocken
  • Kokosblütenzucker

Anleitungen

  • Chia Samen mit 3 EL Wasser vermengen und für 10 Minuten quellen lassen.
  • Währenddessen, alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen.
  • In einer weiteren Schüssel, das flüssige Kokosöl, Apfel-Birnen-Mark, Vanilleextrakt, Ahornsirup und Mandelmus, mit einem Handrührgerät vermengen. 
  • Nun die Chia-Samen hinzugeben und alles gut vermengen. Jetzt die trockene Teigmischung hinzufügen. Solange mit dem Rührgerät vermengen, bis ein zusammenhängender Teig entsteht. (Ich empfehle den Knethaken)
  • Den feuchten Teig dritteln und drei schlangen rollen, etwa 2-3 Finger dick und in Frischhaltefolie einwickeln. (Ich empfehle die Schlangen schon zwischen den Frischhaltefolien auszurollen)
  • Für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Währenddessen, Kokosflocken und Kokosblütenzucker vermengen und in einer kleinen Schüssel geben und beiseite stellen.
  • Nach 30 Minuten, die vorgeformten Schlangen aus der Folie befreien und etwas 30-35 Scheiben abschneiden. Diese wieder rollen und zu Vanillekipferl formen. Dabei sollen die Enden etwas spitzer zulaufen.
  • Nach und nach im im vorgeheizten Backofen (150°C Ober- Unterhitze) backen, für 15 Minuten. Wenn die äußeren Spitzen leicht gold werden sind sie perfekt. Der Runde Bogen der Kipferl sollte immer noch etwas weich sein.
  • Direkt danach mit der Kokosflocken-Zucker-Mischung bestreuen und komplett auskühlen lassen.

Notizen

Chia-Samen können durch Leinsamen ersetzt werden, in der selben Menge.
Statt Buchweizenmehl, kann jede andere Volkornmehlsorte verwendet werden. Falls kein Kokosmehl zu Verfügung steht, einfach durch die verwendete Mehlsorte ersetzen.
Apfel-Birnen-Mark kann durch jedes beliebige Fruchtmark ersetzt werden (immer darauf achten das es ein Fruchtmark ist, somit ist es ohne zugesetzten Zucker)
Ahornsirup kann durch Agavendicksaft, Reissirup oder Honig ausgetauscht werden.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply