Oatmeal mit Banana und Peanut butter

10. Februar 2019
Warum Haferflocken der perfekte Start in den Tag sind und Oatmeal kein öder Haferbrei ist, erfahrt ihr hier. Getoppt mit Peanut butter und Cacoa Nibs. Schnelles, günstiges und gesundes Frühstück. Oatmeal beweist, dass gesunde Ernährung einfach im Alltag umzusetzen ist. Ausreden ade, Haferflocken sind die perfekte Nährstoffquelle für einen gesunden und leichten Start in den Tag.

Die guten alten Haferflocken. Hätte mir vor 5 Jahren einer gesagt, dass ich jeden morgen am liebsten Oatmeal esse, dann hätte ich lauthals gelacht. Diesen ekligen Brei aus Haferlocken ist doch nur was für Menschen ohne Zähne! Alles Quatsch, denn Porridge oder auch Oatmeal ist mein Super-Power Frühstück. Man braucht dafür nicht einmal sonderlich große Kochkünste und blitzschnell ist es dabei auch noch zubereitet.

Es ist Sonntag, somit wohl der einzige Tag in der Woche, bei dem es bei uns Brötchen gibt. Ansonsten lebe ich wohl von Haferflocken, denn unser Haferflocken Konsum überschreitet gerne wöchentlich eine gute Packung. Für mich die einfachste Variante morgens gesund in den Tag zu starten. Gesunde Ernährung fängt nämlich schon Frühs an. Starte ich schon mit einem gesunden Frühstück fällt es mir tagsüber leichter gesund zu essen. Das gesunde Essen nicht teuer sein muss oder viel Aufwand benötigt, dafür ist ein gutes Oatmeal der beste Beweis. Aufgepeppt mit Erdnussmus und Cacoa Nibs, ein himmlischer Start am Morgen und die perfekte Alternative für alle die morgens nicht auf ihr Brötchen mit süßem Aufstrich verzichten können. Das tolle, dieses Porridge braucht nicht einmal Zucker!

 

Warum Haferflocken der perfekte Start in den Tag sind und Oatmeal kein öder Haferbrei ist, erfahrt ihr hier. Getoppt mit Peanut butter und Cacoa Nibs. Schnelles, günstiges und gesundes Frühstück. Oatmeal beweist, dass gesunde Ernährung einfach im Alltag umzusetzen ist. Ausreden ade, Haferflocken sind die perfekte Nährstoffquelle für einen gesunden und leichten Start in den Tag.

Haferflocken das uralte Superfood

Haferflocken, sind für mich persönlich, wahre alles Könner. Sie halten satt, sind günstig und bereichern unsere Ernährung ungemein. Abgesehen davon, dass sie voller Ballaststoffe sind uns lange sättigen und gut für unseren Blutzuckerspiegel sind. Können die guten Flocken, noch einiges mehr.

  • Magnesium

Hafer ist ein wunderbarer Magnesium Lieferant, das danken uns unsere Muskeln und Nerven. Denn Magnesium sorgt dafür das sich diese entspannen. Für alle Sportler da draußen, Haferlocken Vorrat aufstocken.

  • Eisen

Wusstet ihr das Fleisch weniger Eisen liefert als Hafer? Wer brauch da denn noch Fleisch, denn Hafer ist nämlich der eindeutig besser Eisen-Lieferant und auch definitiv der gesündere.

100g Haferflocken bieten nämlich 5,6 mg Eisen. Fleisch hingegen hat gerade einmal 1,2mg pro 100g im Durchschnitt!

  • B1 und B6

Auch mit einer kleinen Menge an B Vitaminen kann Hafer glänzen. B1 und B6 könne unsere Psyche helfen und sorgen für eine wohlgestimmten Geist.

Auch der Ayurveda Ernährung bestätigt das. Auch hier wird Hafer eingesetzt, denn auch hier gilt es als antideprissiv, nerventonisch und soll den Cholesterinspiegel senken.

  • Zink und Silizium

Wer schöne Haare, Haut und Nägel möchte, der fährt mit Haferflocken auf der richtigen Schiene. Zink und Silizium sorgen für die gewisse Portion Schönheit.

 

Klingt zu gut um wahr zu sei? Aber es ist so gut, darum liebe ich eine gute Portion Haferflocken am Morgen. Der Gedanke daran was man seinem Körper mit der ersten Mahlzeit schon an Nährstoffen liefert, macht einen gleich viel munterer. Also gibt es heute, für euch, mein Lieblings-Porridge, wenn es mal gerne etwas mehr sein darf. Erdnussmus für die extra Portion Protein, perfekt nach einem langen Lauf oder HIIT Einheit, genauso wie eine reife Banane. Für den Crunch sorgen Haselnusskerne und Cacoa Nibs für die kleine Portion Schokolade. Fertig ist euer Life-Saver-Craving Porridge. Das sogar noch super günstig in der Zubereitung ist.

Noch mehr Ideen zu Haferlocken? Da gibt es meinen gesünderen Apple Crumble, dafür hier entlang.

Guten Appetit und schönen Sonntag euch allen.

Falls ihr meine Rezepte nachkocht, dürft ihr diese gerne auf Instagram unter dem Hashtag: #myhejlthyfood teilen! Ich freue mich über eure Kreationen.

Warum Haferflocken der perfekte Start in den Tag sind und Oatmeal kein öder Haferbrei ist, erfahrt ihr hier. Getoppt mit Peanut butter und Cacoa Nibs. Schnelles, günstiges und gesundes Frühstück. Oatmeal beweist, dass gesunde Ernährung einfach im Alltag umzusetzen ist. Ausreden ade, Haferflocken sind die perfekte Nährstoffquelle für einen gesunden und leichten Start in den Tag.

 

Peanut butter und Banana Oatmeal

Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Arbeitszeit10 Min.
Portionen: 1 Portion

Zutaten

  • 1 Cup Haferflocken
  • 1,5 Cup Hafermilch
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 kleine Hand Haselnüsse grob gehackt
  • 1 EL Peanut butter 100% Erdnüsse, kein Zucker!
  • 1 EL Cacoa Nibs
  • 1/2-1 Banane reif
  • 1 EL Kokosraspeln

Anleitungen

  • Die Haferflocken, die Hafermilch in einen Topf geben und das Vanilleextrakt dazugeben. Bei mittlerer Hitze solange kochen, bis der Haferbrei Blasen schlägt. Gelegentlich umrühren. 
  • Den Haferbrei vom Herd nehmen und kurz stehen lassen. Währenddessen die Haselnüsse grob Hacken und die Banane in Stücke schneiden. 
  • Das Oatmeal nun in eine Schüssel geben. Mit Erdnussmus, Cacao Nibs, Kokosflocken und den Nüssen dekorieren.
  • Fertig ist euer gesundes Frühstück!

Notizen

Unbedingt darauf achten, dass ihr reine Peanut Butter kauft. Also reines Mus aus 100% Erdnüssen ohne Zusätze! Ich habe feines verwendet.
Haferflocken sind von Natur aus gering an Gluten, sollten aber bei starker Glutenunverträglichkeit durch glutenfreie ersetzt werden.

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply