Die beste Zeit am Winter, ist doch definitiv die Blutorangen-Zeit? Ich meine, die Blutorange ist quasi das Premium-Update zur Orange. Schmeckt himmlisch und sieht einfach wundervoll aus. Die Marmorierung macht’s einfach, sowieso für jeden Foodblogger.Das die Blutorange aber eindeutig mehr kann als hübsch aussehen, sollte uns auch klar sein.
Rezept drucken

Einfacher Kuchen mit Blutorange und Kokos

Portionen: 1 Kastenkuchen

Zutaten

Für den Teig

  • 50 ml Kokosöl nativ und flüssig
  • 50 g Kokosblütenzucker
  • 50 g Ahornsirup
  • 100 g Weizenmehl
  • 160 g Dinkelvollkornmehl
  • Prise Salz
  • 250 ml Kokosdrink
  • 1 TL Schale der Blutorange
  • 1 Blutorange Saft
  • 2 EL Chiasamen
  • 3 EL Wasser
  • 1 Vanilleschote
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron

Für das Icing

  • 150 g Xylit-Puderzucker
  • 2 TL Blutorange Saft
  • 1 Blutorange Dekoration
  • kleine Blätter Minze

Anleitungen

  • Zuerst den Ofen auf 180 Grad Celsius vorheizen, währenddessen eine Kastenform (30cm) einfetten und beiseite stellen. In einer kleinen Schale Chiasamen mit dem Wasser vermengen und 10min ruhen lassen.
  • Alle trockenen Zutaten für den Teig, bis auf den Zucker, in einer Schüssel vermengen. 
  • In einer weiteren Schüssel, den Kokosdrink, den Zucker, den Ahornsirup, das Mark der Vanille vermengen.
  • Nun über die trockene Teigmischung, das Kokosöl und die flüssige Mischung geben. 
  • Mit einem Rührgerät alles gut vermengen. Nun den Saft einer Blutorange, die Schale und die Chiasamen hinzugeben und noch einmal umrühren.
  • Die Teigmischung in die Kastenform geben und etwa 40-50min backen.
  • Der Kuchen muss nach dem backen auskühlen, bevor ihr das Icing darüber gebt.
  • Für das Icing in einem Hochleistungsmixer, 150g Xylit-Zucker geben und zu Puderzucker verarbeiten. Daraufhin den Puderzucker mit dem Saft vermengen und über den ausgekühlten Kuchen geben.
  • Mit Orangenscheiben und Minzblätter garnieren.

Notizen

Falls ihr nicht die Möglichkeit habt euren eignen Puderzucker aus Zuckeralternative herzustellen, könnt ihr das Icing weglassen oder eben normalen Puderzucker verwenden. Dann vielleicht nur 100g Puderzucker verwenden.
Chiasamen können auch durch Leinsamen ersetzt werden.
Anstelle von Dinkelvollkorn, kann jedes andere Vollkornmehl verwendet werden.